Alles, was Du über das Ausmalen wissen solltest

Warum ist Ausmalen so wichtig für Kinder?

Vorweg ist zu sagen, dass Ruhe und Konzentration sehr wichtig sind beim Ausmalen einer Malvorlage, denn dein Kind lernt somit Ausdauer und Geduld zu beweisen. Darüber hinaus schult das konzentrierte Ausmalen ebenfalls die Koordination von Hand und Auge.

Besonders nach einem turbulenten Tag in der Kita, Schule oder auf dem Spielplatz, kann Malen eine beruhigende Wirkung haben und es fördert sogar noch das Selbstbewusstsein! Denn du darfst gerne auch mal lieb gemeinte Kritik äußern – so lernt dein Kind mit Rückschlägen umzugehen und sich diesen ehrgeizig zu stellen.

Ein weiterer toller Nebeneffekt von Ausmalbildern ist, dass dein Kind anfangen wird kreativ zu denken. Es macht sich Gedanken um das Ergebnis des Bildes und überlegt, welche passenden Farben es wählen wird. Dein Kind lässt seiner Kreativität freien Lauf! 🙂

Ein tolles Endergebnis löst große Zufriedenheit aus, so wird dir dein Kind bestimmt die ersten ausgemalten Bilder stolz wie Oskar präsentieren – das eine oder andere landet sicher an deinem Kühlschrank, denn zugegeben, die Eltern sind oft auch ein bisschen stolz 😉

Malen kann ein soziales Bindeglied sein. Kinder malen gerne in Gruppen und tauschen sich dabei aus, teilen ihre Stifte und reden miteinander über ihre tollen Ergebnisse. Wenn dein Kind gerne etwas mit Freunden unternimmt, lade die Rasselbande doch einfach mal zum Ausmalen zu euch nach Hause ein.

Ausmalen von Malvorlagen fördert die Feinmotorik von Kindern. Sie lernen nicht über Linien hinaus zu malen -später in der Schule fällt es ihnen dann leichter Zahlen und Buchstaben richtig zu schreiben.

Und das wohl Beste – dein Kind wird freiwillig und besonders gerne lernen, wenn es Spaß am Ausmalen hat! Sollte dein Kind allerdings schnell gelangweilt sein, kannst du auch mit unseren Ausmalvorlagen basteln. Tipps dafür findest du hier.

Warum Ausmalen dein Kind auf die Schule vorbereitet?

Zum einen ist eine gewissen Feinmotorik ausschlaggebend für die Rechtschreibung. Wie schon erwähnt, fällt es einem Kind, das nicht über Linien hinaus malt, in der Schule leichter Buchstaben und Zahlen richtig zu schreiben.

Ausmalübungen helfen deinem Kind ebenfalls dabei zu üben, wie man einen Stift richtig hält. Kinder verlieren schnell die Freude am Ausmalen und später am Schreiben, wenn ihre Hand dabei verkrampft und dementsprechend weh tut. Wenn sie allerdings schon wissen, wie man einen Stift richtig hält, dann werden sie auch mehr Spaß daran haben, Schreiben zu lernen.

Warum sind Malvorlagen eine gute Vorbereitung auf das Freihand-Malen?

Ab einem bestimmten Alter wolle Kinder nicht mehr “nur” ausmalen – Ausmalvorlagen dienen dann als perfekte Vorlage zum Abmalen erster eigenener Malversuche.

Die Vorteile vom Nachmalen sind zum einen, dass dein Kind Proportionen kennenlernt und somit das räumliche Vorstellungsvermögen gefördert wird und zum anderen anfängt Abstände einzuschätzen, mit der Zeit wird sich so ein exaktes Auge für Details entwickeln.

Du siehst, es macht nicht nur Spaß mit deinem Kind Bilder auszumalen, sondern du Unterstützt auch noch ganz automatisch die Frühförderung. Der perfekte Spielspaß für die Freizeit! Also, worauf wartest du? 🙂